Titelbild

Wettervorhersage

Südbayernbericht, ausgegeben von der Regionalen Wetterberatung München
am Sonntag, 25.07.2021, 05:30 Uhr

Wiederholte Gewitterschauer, insbesondere am Alpenrand und in den Alpen am Nachmittag und Abend auch Unwetter durch Starkregen.

Wetter- und Warnlage: Tief Dirk zieht seine Kreise in der Nordsee. Von Südwesten her gelangt labile Meereswarmluft in den Süden Bayern.

GEWITTER (UNWETTER): Heute Früh im Alpenvorland und in den Alpen einzelne Gewitter mit Starkregen bis 15 Liter pro Quadratmeter in einer Stunde. Im Tagesverlauf gebietsweise Gewitter. Dabei verbreitet bis 25 l/qm, örtlich allerdings extrem heftiger Starkregen mit Mengen zwischen 50 und 100 l/qm in einer Stunde, samt Hagel und Windböen bis 60 km/h. Am Abend und in der Nacht zum Montag Verlagerung in Richtung des Chiemgaus, Niederbayerns und in den Bayerischen Wald, dann zusätzlich zum extrem heftigen Starkregen noch Sturmböen bis 80 km/h und Hagel bis 3 cm.

NEBEL: Am Montagmorgen entlang der großen Flussläufe und Flusstäler Nebelbänke mit Sichtweiten auch unter 150 m.

Detaillierter Wetterablauf: Heute Früh einzelne Regenschauer oder Gewitter, am Vormittag und Mittag meist trocken. Am Nachmittag und Abend verbreitet Regenschauer und Gewitter, dabei auch örtliche Unwetter durch heftigen Starkregen, Sturmböen und Hagel. Höchstwerte von 21 Grad im Allgäu und bis 27 Grad an der Donau. In 2000 m bis 14 und auf der Zugspitze bis 7 Grad. Abgesehen von angesprochenen, plötzlichen Gewitterböen schwachwindig.

In der Nacht zum Montag im östlichen Oberbayern und im Bayerwald noch schwere Gewitter mit Unwettern, anschließend auch hier meist trocken. In den Niederungen verbreitet hochnebelartige Bewölkung, stellenweise Nebelfelder. Tiefstwerte 16 bis 12 Grad.

Am Montag nach trockener und sonniger erster Tageshälfte wieder aufkommende Regenschauer und Gewitter. Gemäßigte 21 Grad in den Alpen und bis 27 Grad an der Donau. In 2000 m 13 und in 3000 m bis 7 Grad. Mäßiger Südwestwind.

In der Nacht zum Dienstag rasch abklingende Schauer, nachfolgend niederschlagsfrei. Gebietsweise nebelartige Bewölkung. 16 bis 12 Grad.

Am Dienstag Sonne und Quellwolken. Am Nachmittag und Abend insbesondere in den Alpen, aber auch in der Fränkischen Alb, im Bayerwald und am Alpenrand Regenschauer und Gewitter sehr wahrscheinlich. Höchstwerte von 22 Grad im Bayerwald und bis 27 Grad im Gäuboden. In 2000 m 13 und in 3000 m bis 7 Grad. Schwacher Ost- bis Nordostwind, auf den Bergen mäßiger Südwestwind.

In der Nacht zum Mittwoch schauerartiger Regen, vereinzelt auch gewittrig durchsetzt. Mäßiger West- bis Nordwestwind, bei Gewittern stark böig auffrischend. Frühwerte von 17 Grad an der Donau und bis 12 Grad in den Alpen.

Am Mittwoch erneut freundlicher Start mit etwas Sonne. Am Nachmittag und Abend abermals jedoch Regenschauer und Gewitter wahrscheinlich, insbesondere in den Alpen. Maxima von 23 Grad im Allgäu und bis 29 Grad an der Donau. In 2000 m bis 16 und in 3000 m bis 8 Grad. In Schwaben und dem Allgäu mäßiger Südwest-, in Ober- und Niederbayern schwacher Ostwind.

In der Nacht zum Donnerstag teils wolkig, teils klar und weitgehend trocken. Streckenweise Nebel. Frühwerte 17 bis 13 Grad.

herausgegeben durch den Deutschen Wetterdienst