Titelbild

Wettervorhersage

Südbayernbericht, ausgegeben von der Regionalen Wetterberatung München
am Mittwoch, 23.06.2021, 11:30 Uhr

Heute tagsüber Schauer und einzelne Gewitter. Zum Abend und in der Nacht zum Donnerstag von den Alpen her neuerlich Gewitter mit Unwetterpotential!

Wetter- und Warnlage: Feuchtwarme Luft subtropischen Ursprungs bestimmt das Wetter in Bayern.

GEWITTER/STARKREGEN (UNWETTER):

Heute einzelne starke Gewitter und auch abseits davon örtlich Starkregen mit Mengen um 20 l/qm in einer Stunde. Ab dem späten Nachmittag bis in die Nacht zum Donnerstag von den Alpen her gebietsweise schwere Gewitter. Dabei lokal heftiger Starkregen bis 40 l/qm in einer Stunde, Hagel von 1-2 cm und Böen um 70 km/h. Eng begrenzt extremer Starkregen um 50 l/qm in kurzer Zeit, Hagel mit 2-5 cm und schwere Sturmböen um 100 km/h nicht ausgeschlossen.

Detaillierter Wetterablauf: Heute Mittag und Nachmittag gelegentlich Sonne, vielfach aber stark bewölkt. Dabei Schauer und einzelne, teils kräftige Gewitter. Erwärmung auf 22 bis 27 Grad. In 2000 m zwischen 10 Grad im Westen und 14 Grad im Osten, auf der Zugspitze um 8 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus nördlichen Richtungen, bei Gewittern Sturmböen.

In der Nacht zum Donnerstag von den Alpen zur Donau hin ausbreitende, verbreitet zum Teil kräftige Gewitter. Erneut vor allem Risiko von extremen Starkregen und Hagel. Abkühlung auf 17 bis 12 Grad.

Am Donnerstag viele Wolken, zwischendurch sonnige Abschnitte. Zunächst gebietsweise, nachmittags und abends verbreitet Schauer und kräftige Gewitter. Im Oberallgäu örtlich 20 Grad, am Inn und unterer Donau bis 27 Grad. In 2000 m 13, in 3000 m 8 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind um Nordwest.

In der Nacht zum Freitag gebietsweise schauerartiger Regen und Gewitter. Minima 16 bis 12 Grad.

Am Freitag überwiegend stark bewölkt und abschnittsweise gewittriger Regen. Mit 18 bis 24 Grad etwas kühler als an den Vortagen. In 2000 m 9, auf der Zugspitze 3 Grad. Mäßiger Wind aus West bis Nordwest.

In der Nacht zum Samstag in der ersten Nachthälfte im Alpenvorland noch einzelne Schauer oder Gewitter. Später dort, wie zuvor schon in den anderen Regionen, Auflockerungen. In der Früh stellenweise Nebel. Tiefstwerte 14 bis 9 Grad.

Am Samstag Sonne und Quellwolken im Wechsel. Am Nachmittag einzelne Schauer oder Gewitter in Alpennähe nicht ausgeschlossen. Maxima 22 bis 27 Grad, in 2000 m 12 und in 3000 m 6 Grad. Überwiegend schwacher Wind aus nördlichen Richtungen.

In der Nacht zum Sonntag neben Wolkenfeldern vielfach nur gering bewölkt. Frühwerte 15 bis 10 Grad.

herausgegeben durch den Deutschen Wetterdienst